Städte bei Nacht

Auf meiner letzten Reise nach Asien hat es mich besonders gereizt, ein paar monumentale Stadtpanoramen bei Nacht aufzunehmen. Die Herausforderung einer Stadt bei Nacht ist eine ganz eigene. Es erfordert einiges an Erfahrung bis eine Nachtaufnahme scharf und kontrastreich gelingt. Aber natürlich braucht man wie immer auch eine gute Perspektive, einen guten Aussichtspunkt und nicht zuletzt: Ein Stativ. Da ich meines immer bei mir habe, konnte ich einen unerwartet guten Ausblick aus einem Hotel in Bangkok über die Stadt nutzen. Dieses Bild habe ich mir dann sogar als Poster gratis entwickeln lassen.

Auch Details waren hier interessant aufzunehmen. Z.B. eine sehr verkehrsreiche Kreuzung in Langzeitbelichtung. Während sich die scharfen Konturen der Gebäude abzeichnen, erscheint die Bewegung der Autoscheinwerfer in Form von Lichtspuren. Eine Art von Aufnahme, die mich besonders begeistert: Trotz dem es sich um ein starres Foto handelt birgt das Bild eine unheimliche Dynamik. Aufgenommen habe ich sowas mit meinem Canon-Teleobjektiv.

Die gleiche Dynamik erziele ich gern bei Jahrmarktfotos wie diesem: Obwohl das Bild an sich bewegungslos ist, erscheint es dynamisch wie ein Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.