Über Motive und Kunstwerke

Künstler machten das richtige Motiv zum Kunstwerk

Ein Künstler, ein Maler, Grafiker oder Fotograf oder auch jemand, der einfach nur gern malt oder fotografiert, ist immer auf der Suche nach dem richtigen Motiv. Manchmal kommt das Motiv auf den Suchenden von allein zu. Manchmal dauert es auch eine Weile, bis man es findet und ästhetisch umsetzt.
Die Maler der Renaissance hatten oft besonders für schöne Menschen einen Blick. In einem Bild konnten sie auch viel Licht und biblische Motive unterbringen. Sie erfassten das Wesentliche, und sind und deshalb heute auch noch vertraut. Ihre Bilder treffen das Herz. Und manch einer hängt sich den Druck eines Kunstwerkes in die Wohnung, um sich täglich daran aufzurichten. Die Sixtinische Madonna von Raffael, die Dame mit dem Nerz von Leonardo da Vinci, das Rasenstück oder die Selbstportraits von Albrecht Dürer – solche Bilder berühren. Auch Rembrandts Bilder sind eine Augenweide. Oder Vincents Van Goghs Sonnenblumen- sie werden heute als Aufkleber für die Wand genutzt. Ach Kunstwerke von Impressionistischen Malern wie Renoir, Degas oder Monet dienen oft zur Gestaltung von Wänden in der Wohnung oder zur Dekoration im Büro. Solche Bilder berühren natürlich erst recht, wenn man sie sich im Original ansehen in einer Gemäldegalerie kann.
Auch gelungene Fotos mit den richtigen Motiven können das Herz und die Seele berühren. Ebenso können sie Empörung oder Wut hervorrufen.

Kunstwerke bringen Freude und regen

Für einen Maler oder Fotografen ist es immer besonders wichtig, das richtige Motiv zu finden. Es muss mit ihm sprechen, ihn berühren. Dann wird es auch seine ganze Kreativität anregen und später dem Betrachter auch viel zu sagen haben, ihm Freude spenden und stärken. Bei sehr vielen Menschen wecken solche Bilder, Dekorationen, Fotos auch das Gefühl für das schöne, regen ihren ästhetischen Sinn an und die Lust darauf, selbst zu malen oder ihre Foto Fantasy zu entwickeln und selbst zu fotografieren. Auch Kinder werden von solchen Kunstwerken stark beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.